Nachhaltig mehr Ernten dank neuer Technologie

Rund die Hälfte der Bevölkerung in Kambodscha lebt von der Landwirtschaft. Die Arbeit auf den Feldern wird jedoch oft noch in mühevoller Handarbeit erledigt. Durch Maschinen Ertrag steigern ist daher ein vielversprechender Ansatz. Auch setzen die meisten Landwirte keine Bewässerungssysteme ein. Daher können sie lediglich während der Regenzeit anbauen und dementsprechend nur einmal im Jahr ernten. Die Produktivität in der Landwirtschaft ist tief und die Erträge sind klein. Ein Drittel der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze.

MIGIP ist ein Projekt von Swisscontact. Ziel ist, die Produktivität in der Landwirtschaft durch den Einsatz von innovativen Technologien zu erhöhen. Das Projekt setzt vor allem bei der Bodenaufbereitung, beim Ernteverfahren und bei der Lagerung an. Gefragt sind Methoden, die sich die Landwirte leisten können und die ihnen erlauben, längerfristig ihre Erträge zu steigern und nachhaltig zu produzieren. Dadurch erhalten die Bauern in Kambodscha neue Arbeits- und Einkommensmöglichkeiten und können sich dauerhaft aus der Armut befreien.

MIGIP - Landwirtschaft noch per Hand - durch Maschinen Ertrag steigern das Ziel.

Viele Arbeiten noch per Hand erledigt

Viele Arbeiten auf den Feldern werden noch immer per Hand erledigt. Dies hindert die Kleinbäuerinnen und -bauern daran, ihre Ernten zu steigern ohne dabei ihre Anbauflächen auszuweiten.

MIGIP - Technik vorzeigen in Workshops, denn durch Maschinen Ertrag steigern ist das Ziel

Durch Maschinen Ertrag steigern

Bauern und Bäuerinnen lernen in Workshops, wie sie die Maschinen in der Landwirtschaft einsetzen und Nutzpflanzen wie Reis oder Maniok besonders ertragsreich anbauen können.

MIGIP - Mehr Ernten dank Bewaesserung

Mehr Ernten dank Bewässerung

Neue Bewässerungssysteme ermöglichen, dass die Landwirte mehrfach pro Jahr anbauen können. Das macht sie weniger abhängig von Niederschlägen und Klimawandel.

Happel Foundation Logo

Happel Foundation | MIGIP

⇒ Die Happel Foundation unterstützt das Projekt MIGIP von Swisscontact mit dem Ziel, durch Technologie die Landwirte in Kambodscha dauerhaft aus der Armut zu befreien. ⇐

 

swissscontact logo

MIGIP - Vision des Wandels

MIGIP-Grafik Vision des Wandels

Weitere aktuelle Projekte

Abalobi

Eine App öffnet den Kleinfischern in Südafrika neue Chancen

Edulution

Individuelles Lernen mit dem Tablet in Sambia und Namibia

MITO

Walnuss eröffnet neue Chancen für Kleinbauern in Nepal

Mehr über die Happel Foundation

Die Happel Foundation unterstützt Projekte, die nachhaltig "Hilfe zur Selbsthilfe" bieten.

Förderanträge können auf unserer Antragsplattform online eingegeben werden.

Die Happel Foundation ist eine gemeinnützige Schweizer Stiftung mit Sitz in Luzern.