In der Schweiz, vornehmlich in der Zentralschweiz, bietet die Happel Foundation Unterstützung in einer Notlage für die Menschen, die unverschuldet in Bedrängnis geraten sind. Die Betroffenen erhalten Unterstützung in ihrer sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung.

Die Stiftung möchte insbesondere Bedürftigen beistehen, welche als Härtefälle betrachtet werden müssen und keine Unterstützung durch die öffentliche Hand erhalten können. Dies inkludiert auch Institutionen, welche solchen Menschen beistehen. Genauere Informationen zu den Tätigkeitsbereichen finden Sie in den Förderkriterien.

Derzeit unterstützt die Happel Foundation folgende Projekte:

FRITZ+FRÄNZI - Für Eltern und Lehrpersonen

Die Erziehung von Kindern fordert Eltern, Lehrpersonen und andere Erziehungsfachleute täglich heraus. Beim Verhalten der Kinder spielen viele verschiedene Aspekte ineinander. Davon können manche zu Auffälligkeiten führen. Zum Beispiel reagieren einige Kinder besonders aggressiv, andere ziehen sich stumm zurück. Die Erwachsenen können durch fundiertes Wissen frühzeitig mögliche Probleme bei Kindern entdecken - und kompetent reagieren. Das ElternMagazin Fritz+Fränzi möchte den Eltern und Lehrkräften dafür ein Ratgeber und Begleiter sein. Durch seine gebündelte Informationen bietet es Unterstützung in einer Notlage - sei es in den Familien oder in den Schulen. Das Magazin greift aktuelle Themen auf und beleuchtet sie fundiert.

Unterstützung in einer Notlage für Eltern und Erzieher durch ein Ratgeber-Magazin.

TÜREN ÖFFNEN - Unterstützung von Frauen für Frauen

Unterstützung in einer Notlage für Frauen von Frauen durch Deutsch-Sprachkurs.

In Luzern gibt es viele Migrantinnen und ihre Kinder, die kaum oder kein Deutsch sprechen. So leben diese Frauen isoliert daheim oder in einer Parallelgesellschaft. Der Sentitreff möchte ihnen Unterstützung in dieser Notlage anbieten und hat daher das Projekt "Türen öffnen" lanciert. Darin zentral ist ein Deutsch-Sprachkurs für Mütter. Dort lernen sie Deutsch und gleichzeitig mehr über den Alltag in der Schweiz. Die Frauen können sich ausserdem mit anderen Frauen austauschen und Freundinnen finden. Die Kinder der Migrantinnen werden in dieser Zeit im Sentitreff altersgerecht betreut. So lernen auch sie spielend Deutsch.

Weitere Projekte Schweiz

Derzeit unterstützt die Happel Foundation Projekte wie "Fritz + Fränzi" sowie "Türen öffnen". Doch auch in den vergangenen Jahren durfte die Stiftung bereits zahlreichen Personen in einer Notlage oder auch Institutionen Hand bieten.

So unterstützte die Happel Foundation beispielsweise die gemeinnützige Stiftung pro pallium, ihren ambulanten Kinderhospizdienst auch in der Zentralschweiz aufzubauen.

Mehr über die Happel Foundation

Die Happel Foundation unterstützt Projekte, die nachhaltig "Hilfe zur Selbsthilfe" bieten.

Förderanträge können auf unserer Antragsplattform online eingegeben werden.

Die Happel Foundation ist eine gemeinnützige Schweizer Stiftung mit Sitz in Luzern.